Letztes Feedback

Meta





 

Hier mal wieder was zum "Ursprung" dieses Blogs:

 http://www.tittelbach.tv/programm/fernsehfilm/artikel-3110.html

 

und -was für euch vermutlich noch interessanter ist:

 http://mom.brigitte.de/mitfuehlen/muetter-mafia-1191669/

 

Ich hab jetzt noch mehr Lust, den Film zu sehen.

Uli am 6.3.14 12:02, kommentieren

Ich bin mir nicht sicher, ob hier überhaupt noch mitgelesen wird...

 
wünsche aber pro Forma mal
einen fröhlichen (meteorologischen) Frühlingsanfang!


Und all denen, die's mögen


    
ein paar geniale, närrische Tage!!!

 

 

 

 


3 Kommentare Uli am 1.3.14 09:37, kommentieren

Was ist los?

Gibt es jetzt etwa schon ein Jahresanfangsloch?

 


Oder hängt ihr alle schlapp rum?


2 Kommentare Uli am 22.2.14 16:19, kommentieren

Heute ist der Tag der Schokolade...

passend dazu habe ich im Netz gefunden:


 

1 Kommentar Uli am 19.2.14 11:14, kommentieren

Nach 3 Versuchen, diesen Text als Kommentar zu schreiben...

(Gott sei Dank habe ich zwischengespeichert)

Hier bin ich!
Zu meiner Entschuldigung:
Meinen Geburtstag habe ich mit Putzen und Gästezimmer-herrichten verbracht, immer wieder vom Telefon unterbrochen emotion
Nach einem guten Essen beim Griechen haben mein Mann und ich noch die letzten Arbeiten im gemieteten Keller gemacht, danach -> Bett.
Samstag Vormittag mussten die Salate gemacht werden, die ich zum Bufett beigesteuert habe. Zum Mittagessen war dann der erste Übernachtungsgast schon da.
Die nächsten zwei trudelten dann auch ein und bezogen ihr Zimmer. Nach ein bisschen Erzählerei und der Nachricht, dass die letzten zwei Übernachter im Stau standen und es nicht rechtzeitig schaffen würden, fuhren wir in den Landsknechtkeller, einem Gewölbekeller im Nachbarort, den ich für die Feier gemietet hatte. Meine Mutti war bereits dort und wurde von meinem Mann und Sohn, die zum Glück etwas eher losgefahren waren, um ein paar Stühle und zwei Stehtische für die Raucher rauszustellen, mit Bier versorgt. Für mich begann sofort die Feier. Pausenlos kamen neue Gäste, beglückwünschten und drückten mich und ich hatte nichts anderes zu tun, als zu feiern und zu geniessen.
Meine Chormädels waren mit einem Bus angereist und bestückten das Bufett so fantastisch, dass ich gefragt wurde, ob die das professionell machen.
Absolutes Highlight war, als mein Sohn nach einer kurzen Ansprache das Ave Maria für mich gesungen hat.
Er hat sich bei einer Freundin von mir dafür Unterstützung geholt und wochenlang heimlich geprobt. Und es war echt der Hammer!
Ich wusste zwar, dass er ganz gut singen kann, aber dass er den Mut hat, dieses schwierige Stück solo vor den ganzen Gästen zu singen - ich war ehrlich platt.
Und wie toll er es gemacht hat....
Ich habe es vor lauter Rührungstränen nicht gesehen, aber irgendwo muss jemand unterm Tisch gesessen und Berge von Zwiebeln geschält haben, denn irgendwie hatten alle Gäste ziemlich rote Augen nach dem Auftritt emotion
Später gaben natürlich auch meine Chormädels noch einige, speziell auf mich gedichtete Lieder zum Besten und meine Freundin rockte, auf der Gitarre von ihrem Sohn unterstützt, mein Lieblingslied "Don't gimme that" von Bossi Hossi *lach*
Was soll ich sagen, es war eine Bombenfete.
Um halb Drei sind wir schließlich nach Hause gefahren und nach einem Absacker mit den Übernachtern bin ich gegen vier Uhr ins Bett gefallen.

Der Sonntag Vormittag war geprägt vom gemeinsamen Frühstück und langen Abschiedsszenen.
Am Nachmittag sind wir dann in den Keller gefahren, um dort aufzuräumen. War doch anstrengender als gedacht - immerhin bin ich ja jetzt auch nicht mehr so jung *kicher*

Heute habe ich den größten Teil des Tages damit verbracht, all die tollen Geschenke zu sichten und die Sachen, die wir gestern Abend einfach nur abgestellt hatten, richtig wegzuräumen.
Ehrlich gesagt, bin ioch damit noch nicht fertig, aber ich lasse es ganz bewusst schön langsam angehen emotion

"Live-Chat" in Facebook zur Müttermafia ist eine geniale Idee - aber noch ausbaubar.
Gebt mir mal etwas Zeit zum Überlegen, mal sehen, was wir da für ein Event auf die Beine stellen können.

Ganz liebe Grüße auch von Jutta!

1 Kommentar Uli am 17.2.14 20:28, kommentieren

Sucht für Eure Männer am 6.4.2014

schon mal eine Beschäftigung: da kommt die Verfilmung der Müttermafia :-)
http://www.u5-filmproduktion.de/movies/92/

Leider spielen weder Uli (als Sybille Hittler) noch Natascha (als Paris Wischnewski) noch ich (als Fridericke Körner) mit :-(
Gesehen wird es trotzdem und wenn auch nur, um hinterher kräftig darüber abzulästern, was wir besser gemacht hätten ;-)

8 Kommentare Meisselchen am 4.2.14 16:41, kommentieren

"Guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon wieder da? Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!" *sing*

Naja,es wäre nicht wirklich aufrichtig, wenn ich meinen Tag so beginnen würde....

"Ich fühle mich, wie ein Hamster in seinem Laufrad" trifft es auch nicht so ganz.
Vielmehr fühle ich mich, wie dieses kleine Männchen in einem alten PC-Spiel, das es mittlerweile wohl auch als App gibt, das nichts anderes zu tun hat, als Kartons durch die Gegend zu schieben. Mal ist es einfacher, mal ist es schwieriger, Hauptsache schieben.

Natürlich schiebe ich keine Kartons durch die Gegend...
Bei mir sind es die ganzen mehr oder weniger großen Pflichten. Erst waren es nur die unangenehmen Dinge, die ich ganz locker vor mir herschob. Leider Gottes kommen aber täglich neue Dinge dazu, die zu erledigen sind und so ist es inzwischen ein ziemlich großer Berg "Kartons" die ich jeden Morgen in eine andere Ecke, sprich auf einen anderen Zeitpunkt, schiebe.

Da die Deadline unerbittlich näher rückt, komme ich nicht drumherum, endlich mal mit dem Auspacken anzufangen.
Es werden gerne Motivationstipps angenommen...

 

 

7 Kommentare Uli am 27.1.14 06:03, kommentieren